23. April 2020

Corona-Virus

Alltagsschutz zum Selber machen

Das Wort Mundschutz ist dieser Tage nicht nur in aller Munde, sondern im besten Fall auch davor. In Niedersachsen wird das Tragen eines Mundschutzes ab 27. April 2020 im ÖPNV und beim Einkaufen Pflicht.

Da diese Alltagsmasken momentan stark nachgefragt sind, sind die Preise entsprechend gestiegen. Mit ein wenig handwerklichem Geschick, lassen sich solche Alltagsmasken jedoch auch leicht selbst herstellen. Der DBB NRW hat eine kleine Auswahl an Anleitungen zusammengestellt, die sowohl Muster für Näh-Laien als auch für Profis bieten.

WICHTIG: Es handelt sich bei den hier vorgestellten Modellen keinesfalls um Schutzausrüstung im medizinischen Sinne. Entsprechend ist die Schutzfunktion mit medizinischen Masken nicht vergleichbar. Trotzdem können solche Alltagsmasken in Situationen, in denen der Mindestabstand nicht gewährleistet werden kann, die Übertragung von Viren verringern und somit helfen, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen.

Für die Herstellung der Masken wird Material empfohlen, das mindestens bei 60 Grad, noch besser bei 90 Grad in der Maschine gewaschen werden kann.

Sewsimple: Auf ihrer Webseite stellt die gelernte Krankenschwester und Hobby-Schneiderin Sabine zwei verschiedene Alltagsmasken vor. Die Anleitung ist kostenlos und kann als so genanntes Freebook als pdf-Datei heruntergeladen werden. Zusätzlich gibt es zu jeder Maske eine Video-Anleitung.

Für die Herstellung dieser Masken benötigen Sie eine Nähmaschine. Die Anleitung ist sowohl bebildert als auch in einem Video dargestellt, trotzdem ist ein wenig Näherfahrung bei der Herstellung dieser Masken von Vorteil.

Mundschutz von Sewsimple

Die Schnittmuster bzw. Freebooks finden Sie hier:

Schnittmuster Variante 1

Schnittmuster Variante 2

Eine spezielle Variante dieser Maske wird auf dem Blog ebenfalls vorgestellt, nämlich mit Sichtfenster. Das bietet mehrere Vorteile: Zum einen ist so auch die Kommunikation mit gehörlosen Menschen möglich und zum anderen kann eine solche Maske z.B. bei der Kommunikation mit Kindern angenehmer sein, da sie dann trotz Maske noch größere Teile des Gesichts sehen können.

Mundschutz mit Sichtfenster von Sewsimple

Moin Liz: Auf ihrem Youtube-Kanal stellt die gelernte Maßschneiderin, Mode- und Kostümdesignerin zwei verschiedene Varianten von Alltagsmasken vor, die auch mit einem Filter ergänzt werden können. Gerade die zweite Variante ist auch für Anfänger an der Nähmaschine gut geeignet und kann sogar von Hand genäht werden, wenn keine Nähmaschine vorhanden ist.

Mundschutz von Moin LiZ

Hier finden Sie die entsprechenden Schnittmuster:

Schnittmuster Variante 1

Für die Variante 2 ist kein Schnittmuster erforderlich.

Zeit Online: Gänzlich ohne Nähen kommen die verschiedenen Maskenvarianten aus, die auf dieser Seite vorgestellt werden. Hier werden drei verschiedene Varianten gezeigt, für die lediglich ein klein wenig handwerkliches Geschick, jedoch weder eine Nähmaschine noch Nadel und Faden notwendig sind:

Mundschutz von Zeit Online

Die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung hat eine Nähanleitung für Behelfsmasken in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch, Russisch, Polnisch, Griechisch, Spanisch, Arabisch und Farsi zur Verfügung gestellt.

Das Tragen eines Tuchs oder Schals über Mund und Nase genügt allerdings als Mund-Nasen-Bedeckung bereits aus.